|

26.07.2022 / Kommentare (0)

Steil im Fels – Route de Combe Laval

Route de Combe Laval

Auf dem Weg in die See- bzw. Westalpen stoßen wir im Vercors, einem Alpen-Vorgebirge südwestlich von Grenoble, auf ein kleines Highlight. Das Gebiet ist von tiefen Tälern durchzogen und teilweise so unzugänglich, dass es erst im späten neunzehnten und teilweise im zwanzigsten Jahrhundert durch Straßen erschlossen wurde. Zu diesen Verkehrswegen gehört auch die Route Combe Laval, eine zwischen 1861 und 1898 balkonartig in den steilen Fels bei Saint-Jean-en-Royans gesprengte, schmale Straße – die wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

 

 

Ursprünglich primär für den Transport von Holz gebaut, gehört die kurze Strecke heute zu den spektakulärsten Straßen im Departement Auvergne-Rhone-Alps. Heute ist sie Teil der D76, auf ganzer Länge asphaltiert und am interessantesten Teilstück auf Fahrzeuge bis 3,5t Gesamtgewicht und mit einer Höhe unter 3,5m begrenzt. Obwohl auch dieser Abschnitt fahrerisch nicht besonders anspruchsvoll ist, begeistert uns allein schon der optische Eindruck mit tollen Ausblicken, vielen Kurven und Felsbögen über der Straße und natürlich die steilen Felswände, die direkt neben der Straße bis zu sechshundert Meter in die Tiefe stürzen. Schade, dass wir mit dem Wetter nicht so viel Glück haben. Aber vielleicht passt der eher graue Tag auch ganz gut zu dieser Straße.

 

Zuletzt geändert: 04.08.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × 5 =