An der Grenze zwischen Kroatien und Slowenien bei Klana

4×4-Kurztrip Slowenien & Kroatien

Eine Prise Pyrenäen, etwas Andalusien

27.01.2014 Kommentare (0) Reisen

Offroad-Scouting Toskana, Ligurien und Piemont

Im Anschluss an unseren Besuch der Abenteuer & Allrad 2013 hatten wir noch einige Tage Zeit und wollten diese für einen Kurztrip in die nördliche Toskana, Ligurien und das Piemont nutzen. Wir wollten einfach ein wenig ausspannen und dafür erschien eine kleine Scouting-Tour ideal. Zwar wollten wir so viel wie möglich abseits des Trubels auf unbefestigten und hoffentlich einsameren Pisten reisen und uns dabei nur auf legal befahrbaren Strecken bewegen. Obwohl es auch in Italien und Frankreich immer mehr Durchfahrtsverbote gibt, finden sich doch immer noch reizvolle Strecken

Über Innsbruck ging es erst mal Richtung Bozen, dann wieder in einem Bogen über Vigo di Fassa im Zickzack nach Süden. Zwischen Bologna und Lucca bietet Italien eine Unmenge wunderschöner Landschaften und auch ausreichend Möglichkeiten, den Geländewagen „artgerecht“ legal auf interessanten Strecken zu bewegen. Da einige Strecken doch ziemlich zugewachsen sind, darf die persönliche Lackkratzer-Schmerzgrenze hier allerdings nicht zu niedrig liegen. Von Camaiore folgten wir der Küste mehr oder minder bis Monaco – eigentlich mehr aus Zeitgründen als wegen des Meeres selbst. In Ligurien und im Piemont schauten wir uns dann einige der Klassiker unter den dortigen Strecken (Ligurische Grenzkammstraße etc.) an, mussten aber feststellen, dass Ende Mai/Anfang Juni halt doch sehr viele dieser ehemaligen Militärstraßen auf Grund von Schnee noch unpassierbar sind. Leider waren besonders weiter im Norden inzwischen auch einige Strecken mit Schildern und/oder Schranken für den Verkehr gesperrt. Trotzdem gibt es noch genügend interessante und reizvolle Schotter- und Bergpisten, deren Befahrung sich lohnt.Für Geschichtsinteressierte wie uns waren natürlich die zahlreichen alten Festungen am Wegesrand – wie etwa das eindrucksvolle Fort Central –  ein echter Leckerbissen.

Offroad Scouting Toskana, Ligurien und Piemont

Über Turin und das Aostetal führte unser Weg schließlich nach viel zu kurzer Zeit wieder nach Norden. Wir kommen bestimmt wieder…

Offroad Scouting Toskana, Ligurien und Piemont

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 2 =